Platzregeln

Spiel- und Platzordnung

Hauptspielzeit

Mai / Juni                                   täglich ab 18:00 Uhr

Juli / August / September       täglich ab 17:00 Uhr

Spieldauer

Die Spieldauer beträgt für Einzelspiele 60 Minuten und für Doppelspiele 90 Minuten. Falls keine wartenden Spieler anwesend sind, kann die jeweilige Platzuhr ein weiteres Mal gestellt werden. Das „Kehren“ der Plätze und Linien sowie das „Spritzen“ muss innerhalb der vorgegebenen Spieldauer erfolgen.

Platzverfügbarkeit

Unseren Jahreskartenbesitzern (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) stehen außerhalb der Hauptspielzeit unter Einhaltung der Reservierungsbestimmungen sämtliche Plätze zur Verfügung.

Während der Hauptspielzeit haben auf Platz 5 Kinder und auf den Plätzen 1 bis 3 Erwachsene Vorrang. Dies bedeutet für Kinder, dass sie die Plätze 1-3 umgehend freizugeben haben, falls Erwachsene diese Plätze beanspruchen wollen – genauso haben Erwachsene bei wartenden Kindern den Platz 5 umgehend freizugeben.

Reservierungsbestimmungen

Reservierungen sind generell im ausgehängten Reservierungsplan vorzunehmen, respektive einzutragen. Meisterschaftsspiele auf Verbands- und Vereinsebene sowie offizielle Trainerstunden (Platz 4) sind vorrangig zu behandeln, wobei die Meisterschaftsspiele mindestens 2 Stunden vor Spielbeginn einzutragen sind.

Weiters besteht für alle erwachsenen Jahreskartenbesitzer die Möglichkeit, 1x pro Woche Platz 3 zu reservieren (mind. 2 Stunden vor Spielbeginn).

Zur endgültigen Reservierung sind die jeweiligen Jahres- oder Gästekarten vor Spielantritt unter der jeweiligen Platzuhr zu stecken (Einzelpartie = 2 Karten, Doppelpartie = 4 Karten)   und die Uhr auf Spielbeginn einzustellen. Mindestens 1 Spieler muss bei Spielbeginn anwesend sein, falls dessen Spielpartner bis 5 Minuten nach offiziellem Spielbeginn noch nicht anwesend sind, ist die Reservierung ungültig und somit ist der reservierte Platz freizugeben.

Platzgebühr

Für Mitglieder ohne Jahreskarten sowie Gäste steht Platz 3 zur Verfügung. Nachstehende Gebühren sind vor Spielbeginn beim anwesenden Wirtschaftsdienst zu entrichten:

1 Stunde (Einzel) € 12,–                                                                                                                              1 ½ Stunden (Doppel) € 18,-

Die Stundenkarten sind beim anwesenden Wirtschaftsdienst erhältlich. Es handelt sich bei diesen Tarifen um die Spielberechtigung und das Nutzungsrecht der Anlage für Nichtmitglieder. Es ist irrelevant inwieweit Vereinsmitglieder mitspielen. Im umgekehrten Fall, dass mehrere oder ausnahmslos Gäste den Platz bespielen, erhöhen sich die Tarife nicht.

Nachbarvereine

Jeder Jahreskartenbesitzer hat pro Saison 3x die Möglichkeit, mit Mitgliedern unserer Nachbarvereine (TC Nüziders, ESV Bludenz, TC Bludenz, TC Nenzing, TC Brand und UTC Braz) kostenlos auf Platz 3 zu spielen, wobei Name und Verein des jeweiligen Gastspielers beim Steckkasten ersichtlich sein müssen. Dieses „Gentlemen Agreement“ ist für ein und dieselbe Person (Gast) mit 3 Spielberechtigungen pro Saison begrenzt.

Allgemein

Gesperrte Plätze (erkennbar durch Beschilderung oder heruntergelassene Netze) dürfen nicht bespielt werden. Nur der Platzwart ist berechtigt, die Sperre aufzuheben.

Nach Regen bitte unbedingt das vollständige Trocknen der Plätze abwarten. Sind noch Pfützen auf dem Platz, ist dieser nicht bespielbar. Das Auskehren von Wasserlacken schadet den Plätzen! Als Faustregel gilt: „Ist der Straßenasphalt noch nass, sind die Plätze unbespielbar“. Bei eintretendem Regen während des Spiels ist dieses rechtzeitig zu beenden, sodass noch ordentlich gekehrt werden kann.

Vor Ende der Spielzeit sind der gesamte Platz sowie die Begrenzungslinien zu kehren. Besen bzw. Schleppnetze sind wieder an den dafür vorgesehenen Haken zu hängen. Gläser und Getränkeflaschen sind im Clubheim abzugeben.

Es darf nur in geeigneten Tennisschuhen gespielt werden. Wir bitten alle Mitglieder entsprechende Sportkleidung zu tragen.

Wir bitten um strikte Einhaltung der Spiel- und Platzordnung – wir schonen dadurch unsere Plätze und tragen zur Spielfreude aller Mitglieder bei!

Der Vorstand

Stand 2012